Look at the fire and think of me

purity-ring-begin -again>

Mit großer Geste zurück auf der Bildfläche: Purity Ring, die Erfinder des Begriffs lullabies for the club, sind wieder da – und lauter als je zuvor.

Nach zahllosen Remixes und dem dazwischengeschobenen Soulja-Boy-Cover „Grammy“ greifen Megan James und Corin Roddick in der neuen Auskopplung „Begin Again“ kräftig in die Synthesizer. Nach dem rhythmisch eher vertrackten „Push Pull“, dem ersten Vorboten des neuen Albums Another Eternity, das kommende Woche bei 4AD erscheint, geht hier die Kombination von esoterisch-versponnenen Texten und höhenbetonter, dichter Produktion genau auf. Gar nicht mehr so verschlummert – und auch das Artwork, das wieder Illustratorin Tallulah Fontaine übernommen hat, die auch schon den Vorgänger Shrines gestaltete, sieht gar nicht mehr so nach Mitternacht aus, sondern eher nach rosig-frühem Frühlingsmorgen. Time to wake up!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s