The dust won’t settle for several pages

Tippgemeinschaft2014

Ein unaufgeregter Abend, bei dem eines im Vordergrund stand: Die Literatur, und zwar in allen ihren Spielarten.

Das bot die Gemeinschaftslesung von vier Autorinnen und Autoren, die in der diesjährigen Ausgabe der Tippgemeinschaft, der Jahresanthologie des Deutschen Literaturinstituts Leipzig, vertreten sind, an diesem Abend in der Buchhandlung ocelot, not just another bookstore.

Markus Sehl machte den Anfang und stellte eine Geschichte von zwei Menschen in der Provinz vor, die vielleicht kurz davor sind, sich zu verlieben. Etwas detailverliebt und auf die Segnungen der Einfachheit versessen (die Vorstellung, etwas Banales wie ein Spiegelei im Gasthaus zu bestellen, bringt den Erzähler beinahe aus der Fassung), aber gut ausgearbeitet und angenehm gelesen. Yevgeniy Breyger steuerte Lyrik bei, ein Gedichtband steht auch schon bevor, und die streng-sensibel zwischen Natur und geometrischen Räumen operierenden Texte, bereits beim Open Mike zu hören und an verschiedenen Stellen in Zeitschriften zu lesen, haben die Drucklegung nötiger denn je. Die Gattungen weiter auffächernd, folgte danach ein Auszug aus einem Stück von Saskia Nitsche, in der Tristesse einer „Silostadt“ angesiedelt, wo eine Figur vermisst wird: Karl ist verschwunden, womöglich zurück nach Kursk gegangen, zurück zu den Füchsen und der Freiheit. Eine doppelbödige Angelegenheit, die mit fragilen Familienkonstellationen und der Unsicherheit zwischenmenschlicher Beziehungen spielt, aber auch Heimat, Fremde und Unbehaustheit verhandelt. Den Abschluss der Runde bildete ein Sprechstück von Christina Esther Hansen, im Dialog mit einer Tonspur, der unaufhörlich die Zeilen „when the dust settles, it will settle, but if it doesn’t settle, it won’t settle for several pages“ variierte und auf geschickte Weise Klang, Rhythmus und Syntax der englischen Sprache zu einer einprägsamen Performance formte.

Im Gesamtblick: Klares Statement für die Vielfaltigkeit des literarischen Schreibens in Leipzig – mit der Buchhandlung ocelot noch dazu an einem passenden Ort in Berlin präsentiert. Easily mehr davon!

Tippgemeinschaft 2014. Jahresanthologie der Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig. Connewitzer Verlagsbuchhandlung, 288 Seiten, 14 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s