Back in Paperback: Jörg Fauser


Ein Meister des klassischen Frowns

Darauf haben viele Fauser-Fans gewartet: Endlich sind die Bücher von Jörg Fauser (1944-1987) wieder als Paperback erhältlich.

Der Schweizer Diogenes-Verlag hat sich still und (noch!) unbemerkt an eine Neuedition der bisher nur im Berliner Alexander Verlag erhältlichen Werkausgabe in neun Bänden gemacht, die vorzüglich, aber auch teuer war. Nun also Fauser für alle!

Ach ja: Jörg Fauser, der da oben so herrlich finster ins Leere schaut (man könnte auch sagen: frownt), war nicht nur Fixer, Trinker und hat sich im Vollrausch auf der Autobahn verlaufen, was ihm zum Verhängnis wurde. Er war auch Aushilfsangestellter bei der Post, Flughafenarbeiter, Nachtwächter. Und nebenbei einer der besten, vielleicht sogar der einzig wirklich coole Schreiber der alten Tante BRD. Den es sich jetzt um so mehr wiederzuentdecken lohnt.

Jörg Fauser: Werkausgabe in neun Bänden. Diogenes Verlag, 3216 Seiten, 79 €

Advertisements

Ein Kommentar zu “Back in Paperback: Jörg Fauser

  1. Gut so, jetzt verlieren die Bücher von ihm auch ihren antiquierten Touch („Äh, ich bin eine gebundene Ausgabe eines Klassikers, kauft mich für 19,90 €“) und man kann diese Bücher für knappe zehn Euro kaufen! Studentenfreundliche Preise.

    hehe, die alte Tante BRD. Und der böse Onkel DDR?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s